KFZ Versicherung kündigen 2014

Sie wollen Ihre Kfz-Versicherung noch 2014 kündigen? Auf dieser Seite erklären wir die wichtigsten Fragen zum Kfz-Versicherungswechsel. Wichtig:  Kündigen Sie den alten Vertrag erst, wenn der neue Vertrag klar ist. Bei der Kfz-Haftpflicht müssen Versicherungen normalerweise zwar jeden Kunden akzeptieren, bei der Teil- und Vollkasko-Versicherung dürfen Sie Anträge aber ablehnen. Tipps zum Wechsel finden Sie hier: Kfz Versicherung Vergleich
    1. Reguläre Kündigung der KfzVersicherung

      Die Kündigungsfrist beträgt üblicherweise einen Monat. Bei Verträgen, die bis zum 31.12.2014 gültig sind,  muss das Kündigungsschreiben folglich bis zum 30.11.2014 bei der Versicherung eingegangen sein. Bei Verträgen, die unterjährig auslaufen, gilt meist die gleiche Kündigungsfrist, so dass Sie auch hier einen Monat vor Vertragsende ihre Kfz Versicherung kündigen sollten. Beispiel: Ihr aktueller Vertrag gilt bis zum 31.12.2014. Diesen Vertrag können Sie ganz regulär bis zum 30.11.2014 kündigen. Wichtig: Das Kündigungsschreiben muss dem Versicherer am 30.11. vorliegen.
    2. Außerordentliche Kündigung der Kfz Versicherung nach Beitragserhöhung

      Ganz wichtig: bei einer Beitragserhöhung durch den Versicherergibt es die Möglichkeit, innerhalb von 4 Wochen nach Eingang der Benachrichtigung die Kfz Versicherung zu kündigen. Oft ist die Beitragserhöhung durch einen Wechsel der  Typ- und Regionalklassen bedingt. Denn jedes Jahr gibt der GDV, der Branchenverband der Versicherer, die neuen Typ- und Regionalklassen bekannt. Je nach Landkreis und der Schadenhäufigkeit eines Autotyps und des Landkreises wird jeder Wagen neu eingestuft. An diesen Einstufungen orientieren sich auch die meisten Versicherer. Sollte die Versicherung die Rechnung erst im neuen Jahr versenden, können Sie den Vertrag noch rückwirkend zum 31. Dezember kündigen. Wichtig: Der Grund für die Beitragserhöhung darf kein Schadensfall sein! Im Kündigungsschreiben ausdrücklich auf die Beitragserhöhung Bezug nehmen! Tip: Unter Umständen wird eine Beitragserhöhung durch eine Verbesserung beim Schadenfreiheitsrabatt verdeckt. Beispiel: Sie erhalten die Rechnung Ihrer aktuellen Kfz-Versicherung  am 17. November. Wenn der Tarif erhöht wurde, so können Sie über den 30. November hinaus bis zum 17. Dezember kündigen. 
    3. Außerordentliche Kündigung der Kfz Versicherung nach Fahrzeugwechsel

      Ein weiterer besonderer Grund stellt der Fahrzeugwechsel dar, denn dieser erlaubt problemlos den Wechsel in eine andere Kfz Versicherung.
Bei allen Kündigungen gilt: Die Kündigung sollte immer schriftlich erfolgen, am besten als Einschreiben mit Rückschein. Forden Sie außerdem eine schriftliche Bestätigung an. Bei einer Kündigung per Fax den Sendebericht als Nachweis aufbewahren! Wenn Sie wirklich Ihre Kfz Versicherung kündigen möchten, sollten Sie sich dabei allerdings auch die entsprechenden Alternativen anschauen, was am einfachsten mit einem Kfz Versicherung Vergleich funktioniert.